Termine

News

 

Das Protokoll der Jahresmitgiederversammlung

vom 19.März 2019

steht als PDF-Datei hier

zum

Download

oder unter

Veranstaltungen

bereit

 

 

 

facebook-logoEhemalige WGV

 




Protokoll der Mitgliederversammlung vom 13. November 2012

Dauer: 19 bis 20.45 Uhr im Weser-Gymnasium, Teilnehmer: 13 (Teilnehmerliste), Protokoll: Jürgen Gebhard, Leitung: Dr. Helmut Heinze

1. Eröffnung der Mitgliederversammlung 2012 durch den ersten Vorsitzenden Dr.Helmut Heinze eröffnet die Mitgliederversammlung, die fristgerechte Ladung wird festgestellt. Die Tagesordnung wird genehmigt.

2. Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2011 Der Kassenbericht wird von der Geschäftsführerin in Vertretung des verhinderten Schatzmeisters vorgetragen und von den Kassenprüfern Manuela Welland und Achim Waschkowitz ohne Vorbehalte genehmigt. Der Kassenbestand beträgt aktuell 3188,07 Euro, die Ausgaben im abgelaufenen Geschäftsjahr betragen 402,07 Euro.

3. Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2011 Dem Vorstand wird einstimmig Entlastung erteilt.

4. Außerordentliche Wahl des Schatzmeisters Aus persönlichen Gründen hat Lars Krieger erklärt, das Amt vorzeitig abgeben zu wollen. Zur Nachfolgerin wird Heike Rasberger gewählt (einstimmig, eine Enthaltung).

5. Rückschau auf das Jahr 2012 / Vorhaben im Geschäftsjahr 2013 Rückschau durch Dr. Heinze: Der Verein hat inzwischen 91 Mitglieder. Höhepunkt des Vereinsjahres 2012 sollte die für den 29.9.2012 geplante Veranstaltung zum 5-jährigen Vereinsbestehen werden. Wegen der Kanufahrt und der besonderen Bewirtung war um Anmeldung gebeten worden. Dr. Heinze: „Aufgrund sehr geringer Anmeldezahlen, die den Aufwand und das finanzielle Risiko in keiner Weise gerechtfertigt hätten, musste die Veranstaltung leider abgesagt werden. Wir bedauern es außerordentlich, dass wir die Notbremse ziehen mussten.“ Vorhaben in 2013: Die Veranstaltung wird im nächsten Jahr am Sonntag, 23. Juni, nachgeholt: ab 9 oder 10 Uhr besteht Möglichkeit zur Kanutour, etwa ab 11 Uhr startet der Frühschoppen im WGV. Die Mitglieder werden per Brief eingeladen und per frankiertem Rückumschlag um Antwort gebeten, um besser planen zu können. Mit dem Brief erhält jedes Mitglied gratis 5 Wertmarken (je 1,50 Euro) für den Frühschoppen. Dem Verein bekannte ehemalige WGV-Schüler/Mitarbeiter, die nicht Mitglied sind, werden per E-Mail eingeladen. Die Eingeladenen werden gebeten, den Termin an andere Ehemalige weiterzugeben. Beim Stadtfest am Sonntag, 9. Juni, etwa zwischen 11 und 16 Uhr soll an einem Stand für den Ehemaligen-Verein und diese Veranstaltung geworben werden. Idee: Das 100. Vereinsmitglied erhält ein Präsent. Bodo Kohlmeyer sagt zu, sich um die Werbung bzw. die mehrfach zu verschickenden Einladungs-Mails zu kümmern.

Der Ehemaligen-Verein wird nach den guten Erfahrungen mit der bislang ausgerichteten Jobbörse auch zukünftig die Berufswahl am WGV aktiv unterstützen. Die Jobbörse im Zusammenhang mit dem Berufsfindungsseminar wird auf Anregung von Schulleiter Jörg Twele durch ein ähnliches Angebot ersetzt: Die Gymnasiasten machen inzwischen zwei Praktika (in der 9 und in der 11). Zur Vorbereitung des zweiten Praktikums, das erstmals 2014 vor den Sommerferien zu absolvieren ist, werden Mitglieder des Vereins ihre Berufe in der Schule vorstellen und über Praktika/Ausbildung in ihren Betrieben informieren.

Der Verein plant, zukünftig jährlich in der Schule eine (Bildungs-/Kultur-) Veranstaltung mit einem Ehemaligen (prominent, wichtig, interessantes Fachgebiet, Musik...) zu organisieren. Heike Rasberger versucht, den ersten Kontakt herzustellen. Auf Antrag wurde mehrheitlich beschlossen, dass der Jahresbeitrag zukünftig im März eingezogen werden soll. Die nächste Spendenquittung wird mit dem Weihnachtsgruß verschickt, in dem Schreiben wird auch für die Veranstaltung im Juni geworben.

Jürgen Gebhard, Dr. Helmut Heinze